Archiv für die Kategorie ‘Neues von theorie.org’

Michael Heinrichs Kritik der Politischen Ökonomie jetzt in Japan erschienen

Mittwoch, 07. Dezember 2016

Michael Heinrichs „Kritik der Politischen Ökonomie“ kann mensch nun auch auf Japanisch lesen – nun ja, eher der eine oder die andere.
Übersetzt von Kohei Seito erschien das Werk in dem japanischen Verlag Horinouchi Shuppan.

kritik-jap

kritik-jap-2

Mittlerweile ist seine Einführung in acht Sprachen übersetzt worden.

multi-kritik-3

theorie.org-Titel «Kritik des Nationalismus» erschienen

Montag, 23. Mai 2016

Der neue theorie.org-Band widmet sich dem Problem der Widersprüchlichkeit und Komplexität des Nationalismus, denn gerade in der heutigen Zeit wird dieses Spannungsfeld deutlich: Nationalistische Bewegungen lassen sich im (neu-)rechten Lager mit Pegida ebenso wie im linken Lager mit beispielsweise dem Befreiungskampf der KurdInnen finden. Dieser Band versucht also den Bogen zu spannen zwischen dem Verhältnis von Befreiung und Unterdrückung im Nationalismus. Dieses Vorhaben kann aber nur gelingen, wenn im Vorfeld eine detaillierte theoretische Arbeit am Begriff des Nationalismus stattfindet. Denn diese Thematisierung des Nationalismus an sich, so der Autor, existiert aus einer dezidiert linken Perspektive bisher nicht.

Somit erweitert der Autor Thorsten Mense die theorie.org-Reihe um einen Band, der nicht nur die in der jetzigen Zeit notwenige Einordungen und Kritik an nationalistisch agierenden Bewegungen vornimmt, sondern darüber hinaus eine grundlegende theoretische Einordung des Nationalismusbegriffs vornimmt.

Bestellbar unter: http://www.schmetterling-verlag.de/page-5_isbn-3-89657-685-2.htm

Neuerscheinung zur „Kritik des Familismus“

Donnerstag, 05. November 2015

In ihrer „Kritik des Familismus“ setzt sich Gisela Notz mit dem ideologischen Konstrukt der Familie als Keimzelle der Gesellschaft und dessen realen Auswirkungen im deutschen Kontext auseinander. Sie ermöglicht ihren LeserInnen einen Einblick in die Entwicklung der Wechselbeziehung, durch die sich der Staat die Familie ideologisch und ökonomisch zunutze macht – eine Beziehung, die, so Notz, nicht mehr den gesellschaftlichen Realitäten entspricht. Im Weiteren liefert die Autorin einen historischen Überblick der Bestrebungen, sich der Überhöhung der Familie zu widersetzen. Damit erweitert Gisela Notz, die bereits den theorie.org-Band zu „Theorien alternativen Wirtschaftens“ verfasst hat, unsere Reihe um die Betrachtung eines der alltäglichsten emanzipatorischen Kampffelder.

Theorie.org Sommerrätsel

Montag, 20. Juli 2015

Liebe Freund_innen des linken Rätselratens,

neben dem sommerlichen Wetter gibt es nun noch einen weiteren Grund, gehörig ins Schwitzen zu geraten: Das neue Theorie.org-Quiz ist online. Wir haben uns 20 neue, noch schwierigere Fragen ausgedacht, die nur darauf warten, von Euch gelöst zu werden! Natürlich lohnt sich das Kopfzerbrechen, denn auch in diesem Quartal werden wie gewohnt unsere tollen Preise verlost.

Wer das Rätsel zu schwer findet, für den_die haben wir einen Tipp: Lasst Euch doch von Euren Großeltern einen kleinen Spickzettel schenken. Taugt auch gut als Urlaubslektüre!

Also los gehts – schnappt Euch ein Zitroneneis und nichts wie ran an die Quizfragen! Ihr findet sie hier: Zum Quiz

Es ist wieder soweit: Neues Quiz! Holt den Schuber raus

Dienstag, 22. April 2014

Für das 2. Quartal 2014 steht wieder ein Theorie.org-Quiz bereit.

Schnappt Euch also Eure Gesamtausgaben und löst die 20 knalligen Fragen. Unter den richtigen Einsendungen wird wieder ein Schuber verlost. Wer dann leider zwei hat, kann einen verschenken.

Zudem gibt es 5 Trostpreise an alle EinsenderInnen.

«Kritik der politischen Ökonomie» von Michael Heinrich demnächst auf Japanisch

Montag, 11. November 2013

Der Verlag Horinouchi Shuppan aus Tokio sorgt freundlicherweise dafür, dass es unser theorie.org-Buch «Kritik der politischen Ökonomie» von Michael Heinrich demnächst auch in Japan geben wird …

http://www.horinouchi-shuppan.com/

Theorie.org-Quiz im 2. Quartal 2013: Die Gewinner

Donnerstag, 11. Juli 2013

Endlich ist es so weit! Die Gewinner des aktuellen theorie.org-Quiz können nun bekannt gegeben werden.

Der Hauptgewinner ist:

Fredy aus Basel

Er war der einzige, der alle Fragen fehlerfrei beantwortet hat und wohl deswegen, da er unseren Hauptpreis, die Gesamtedition der theorie.org-Reihe, bereits besitzt!

Damit Fredys Engagement aber dennoch angemessen belohnt wird, erhält er unsere Neuerscheinungen «Kritik des Rechts», «Marx und die Philosophie», «Pazifismus und Antimilitarismus» und das theorie.org-Glossar.

Über unseren Trostpreis, das theorie.org-Glossar, dürfen sich freuen:

Tobias aus Graz, Esma aus Mettingen, Johannes aus Frankfurt am Main und zwei andere, die hier nicht genannt werden möchten.

Wer die richtigen Antworten erfahren möchte, muss sich noch bis Anfang Oktober 2013 gedulden. Dann gibt es die Auflösung auf der theorie.org-Seite ‒ bis dahin bleibt das Quiz online und jeder/jede darf sich erneut versuchen!

Kritik des Rechts von Stefan Krauth erschienen

Freitag, 28. Juni 2013

Von den Seitenzahlen der schlankeste Titel in der Reihe, vom inhaltlichen Gehalt herausragend, befasst sich Stefan Krauths Einführung aus marxistischer Perspektive in die bürgerliche Rechtsform mit einem wenig beackerten aber nichtsdestoweniger wichtigem Feld linken Realerlebens — nicht nur Occupy- oder Stuttgart 21-AktivistInnen haben das bürgerliche Recht am eigenen Leib erfahren. Wer nun glaubt, bei der staatlichen Aufarbeitung linken oder auch nur bürgerlichen Protestes würde die Objektivität des Rechts verletzt oder gegen eine Universalität aller verstoßen, der werfe doch besser einen Blick ins Buch, um nicht irreführenden Illusionen aufzusitzen.

Nicht in die Reihe theorie.org gehörend aber deren Kontext gut ergänzend sind die Neuerscheinungen von Michael Heinrich „Wie das Marxsche Kapital lesen, Teil 2“ sowie „Marx und die Philosophie“ von Urs Lindner. Letzterer Titel war zwar einst als theorie.org-Band angekündigt, entwickelte sich aber in einem umfangreichen Forschungsprozeß im Verlauf von acht Jahren weit über die ursprünglichen Vorgaben hinaus. Mit über 400 Seiten ließ er sich schlicht nicht mehr in der Reihe unterbringen, zudem betritt er Neuland. Somit stellt das Buch heute ein fundamentales Werk mit neuem perspektivischen Zugang zu Marxens Philosopie dar.

Theorie.org-Quiz jetzt mit attraktiveren Preisen

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Wegen des hohen Zuspruches haben wir unser Quiz um ein Quartal verlängert.
Es läuft jetzt noch bis Ende 2012. (Die Lösungen gibts es dann nach dem Jahresende hier zu finden)

Für das 3. Quartal haben wir mittlerweile  die SiegerInnen ausgelost:
Heiner,  Benedikt, Frank und Der Zeppelin.

Zwei QuizteilnehmerInnen haben sich leider auf unsere Emailbenachrichtigung nicht gemeldet, darunter die Siegerin. Bitte rührt Euch.

Das Niveau der Antworten war außerordentlich hoch, aber eben doch nicht perfekt. Daher sehen die Preise für das 4. Quartal jetzt wir folgt aus:

Der erste Preis: Aus allen richtigen Einsendungen verlosen wir eine Gesamtedition theorie.org  in Kassette (die ersten 20 Bände im Schuber)!

Die Preise 2 bis 6: Unter sämtlichen Einsendungen verlosen wir fünfmal je eines der neuen Theorie.org-Glossare.

Alle können ihr Wissen also ein weiteres  Mal versuchen.

Auf gehts, gleich jetzt.

Neuerscheinungen «Pazifismus und Antimilitarismus» und «Glossar zu theorie.org»

Dienstag, 09. Oktober 2012

Für alle theorie.org-LeserInnen und alle, die es werden wollen, haben wir zwei neue Highlights! Unser «Glossar zu theorie.org. Kontextualisierte Begriffserklärungen» von Gerd Hübel und den neu erschienenen Band «Pazifismus und Antimilitarismus. Eine Einführung in die Ideengeschichte» von Wolfram Beyer.

Was genau ist Feminismus? Und welche Rollen spielen Utopien im Anarchismus oder der Kritischen Theorie? Bei nur diffusen Ahnungen werft am besten einmal einen Blick in unser Glossar! Verständlich erklärt es wichtige Begriffe. Die Erläuterungen sind nicht starr, sondern in unterschiedlichen theoretischen Zusammenhängen erklärt: denn das Glossar bezieht verschiedene Ansätze mit ein und erläutert die Begriffe anhand passender Textstellen aus diversen theorie.org-Bänden.

In einer Zeit, in der Krieg zu einer «humanitären Aktion» erklärt wird, gilt es dem entschieden entgegenzutreten.
Grundlagen dafür bietet unser neuer Titel «Pazifismus und Antimilitarismus. Eine Einführung in die Ideengeschichte». Unser Autor Wolfram Beyer sucht nach historischen und politischen Unterschieden sowie Gemeinsamkeiten in verschiedenen Konzepten der Friedensbewegung. Er versucht Ordnung im Begriffschaos zu schaffen und zeichnet die historische Entwicklung verschiedener Strömungen anschaulich nach.

«Pazifismus und Antimilitarismus» ist bereits in unser Gesamtregister hier auf der theorie.org Homepage integriert.

Jeanette

.

Weitere Infos sowie beide Bücher gibt es auf www.schmetterling-verlag.de.