Kritische Psychologie


Gerald Abls Buch ist ein historischer Streifzug durch wesentliche Leistungen früherer emanzipatorischer Psychologie bis hin zu Konzeption neuerer psychologischer Strömungen mit kritischem Selbstverständnis. Es vermittelt einen Überblick über Bezugspunkte, die vor allem aus den Bemühungen verschiedener psychologischer Schulen um eine marxistische Orientierung erarbeitet wurden und von offiziellen Institutionen oftmals gerne übergangen werden.
In dieser Nachzeichnung kritischer Ansätze in der Psychologie werden Problemstellungen verdeutlicht, Kontroversen nachvollziehbar gemacht und dabei auch wesentliche Elemente einer kritischen Methodik vorgestellt. Was kritische Psychologie sein kann, wird hier schließlich vor allem aus psychoanalytischen Ansätzen heraus entwickelt.

Der Autor gibt keinen einfachen Überblick über die Debatte, sondern legt seinen eigenen systematischen Ansatz dar. Die Stärken dieses Ansatzes kommen vor allem in den Kapiteln über Freud zum Tragen, da Abl durch das Heranziehen von weniger bekanntem Originalmaterial einen neuen Einblick in dessen Werk ermöglicht.
Maria Asenbaum in «Perspektiven», 6/08

Interview mit Gerald Abl auf der Linken Literaturmesse Nürnberg zu seinem Buch (Radio Z, Dezember 2007)

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden

Cover

Gerald Abl

Abl, Gerald:
Kritische Psychologie
Eine Einführung
1. Auflage 2007
228 Seiten, kartoniert
ISBN 3-89657-591-0

Vergriffen (Neuauflage lieferbar)Zur Neuauflage


| |