Christian Schütze

Christian Schütze studierte Philosophie, Mathematik, Pädagogik und Soziologie in Frankfurt a. M. und Hamburg. Er arbeitet als Lehrer in Hamburg und ist Regionalkoordinator für den Wettbewerb „Jugend debattiert“. Er promoviert zur Subversion verletzender Sprache als Politik des Performativen. Ausgewählte Vorträge: „Einführung in den Poststrukturalismus“ (mit Gesa Mayer) Vortrag in der Reihe Intros. Gesellschaftskritische Einführungsveranstaltungen in Hamburg 2013 und „Iterabilität Ereignis Regel – Derrida und Wittgenstein“, Vortrag auf der Derrida-Konferenz Frankfurt 2012.

Bücher von Christian Schütze in der Reihe theorie.org:

Kontakt

Ihre Nachricht an Christian Schütze

Name

E-Mail-Adresse

Telefonnummer (optional)

Mitteilung

 


| |